VHS-Vortrag: Photovoltaikanlage – rechtlich auf der sicheren Seite

VHS-Vortrag: Photovoltaikanlage – rechtlich auf der sicheren Seite

Die Volkshochschule (VHS) der Stadt Salzgitter lädt am Dienstag, 15. Februar, um 18.30 Uhr, zum kostenlosen Vortrag „Die Photovoltaikanlage – rechtlich auf der sicheren Seite“ in das Kniestedter Herrenhaus in Salzgitter-Bad ein.

Der Vortrag von Matthias Wegner gibt einen Überblick, welche rechtlichen Aspekte bei der Anschaffung einer Photovoltaikanlage zu beachten sind. Beleuchtet werden unter anderem:
Gewerbepflicht, Umsatz- und Gewerbesteuerproblematik, Steuerliche Auswirkungen auf die Einkommensteuer, Notwendigkeit einer Buchhaltung, Beispiel einer jährlichen Abrechnung der PV-Anlage für das Finanzamt, Spezielle Einzelfragen, zum Beispiel Sonderabschreibungen.


Viele Menschen nutzen bereits die Sonnenenergie zur Produktion von eigenem und sauberem Strom. Manche würden gerne Strom vom Dach nutzen, haben aber Bedenken wegen der Formalitäten und den Anforderungen des Finanzamtes. Um diese klimaschonende Energiegewinnung so nutzen zu können, dass es rechtlich keine bösen Überraschungen gibt, sind einige spezifische Aspekte zu beachten. Wegner weist daraufhin: „Bedingt durch die Gesetzgebung sind einige Formalien zu erfüllen, damit die Stromerzeugung kein Abenteuer im Dschungel des Formalismus wird.“


Dieser Vortrag findet in Kooperation mit dem Fachdienst Stadtplanung, Umwelt, Bauordnung und Denkmalschutz, Fachgebiet Umwelt der Stadt Salzgitter statt.


Vorherige schriftliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter Volkshochschule Salzgitter, Thiestraße 26 a, 38226 Salzgitter oder auf der Internetseite der Volkshochschule.
Es gilt beim Besuch des Vortrages die 2G-Regelung.

Anmeldung und weitere Informationen: https://app-14.salzgitter.de/kuferweb/index.php?id=87&kathaupt=11&knr=22116036&kursname=Photovoltaikanlage–rechtlich-auf-der-sicheren-Seite

Foto: oh/mrganso

Kategorie
Schlagwörter

AutorHH