Fortsetzung für Solar-Check

Fortsetzung für Solar-Check

Wie können Hauseigentümer Solarenergie als Strom oder Wärme im Haus nutzen? Eine hilfreiche Antwort liefert der Eignungs-Check Solar, der zum vierten Mal in Salzgitter angeboten wird.

Nach den erfolgreichen Vorjahren haben Bürgerinnen und Bürger bis zum 16. Juli Gelegenheit, für 30 Euro das eigene Haus von einer Energieexpertin analysieren zu lassen.


Solarenergie bietet viele Chancen. Darüber informiert bis zum 16. Juli der Eignungs-Check Solar. Dieser beinhaltet eine Analyse des Hauses, das für Solarenergie genutzt werden soll. Das Haus und seine Technik geben Auskunft über die Integrierbarkeit von Solarstrom und Solarwärme. Der übliche Energieverbrauch der Bewohnerinnen und Bewohner zeigt an, wie hoch der Anteil der umwelt- und klimafreundlichen, leisen und unabhängigen Solarenergie werden kann.

Für den Eignungs-Check Solar kommt eine Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale Niedersachsen nach Hause und analysiert den Energieverbrauch und die Beschaffenheit des Daches (Größe, Ausrichtung, Neigung und Aufbauten). Die Expertin gibt darüber hinaus Tipps, was bei einer Umrüstung des Daches zu beachten ist. Darüber hinaus informiert sie über die Möglichkeiten, Fördergelder zu beantragen. Der Solarcheck ist dann Grundlage für weitere Entscheidungen der Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer.


Die rund einstündige Beratung erfolgt nach Anmeldung beim Klimaschutzmanager der Stadt Salzgitter, Jan Holzenbecher, Telefon 05341-839-4141, oder E-Mail jan.holzenbecher@stadt.salzgitter.de.


Das Besondere: Der Eigenanteil beträgt nur 30 Euro (Wert der Beratung: 285 Euro!).
Bei der Anmeldung erfahren die Hauseigentümer dann die Details rund um den Termin mit der Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale, die sich dann bei dem Vor-Ort-Termin auch ausweisen kann.

Wer bereits vorab prüfen möchte, ob sich das eigene Dach für solare Nutzung eignet, kann einen ersten Check online machen beim Solardachatlas für den Großraum Braunschweig (siehe unten). Dieser erste Check ersetzt aber nicht die Beratung.


Die Eignungs-Checks Solar erfolgen im Rahmen der Umsetzung des Klimaschutzkonzepts der Stadt Salzgitter und sind ein Gemeinschaftsprojekt der Verbraucherzentrale Niedersachsen, der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, der Regionalen Energieagentur e.V. Braunschweig und der Stadt Salzgitter. Die Beratungen sind Bestandteil der Energieberatung der Verbraucherzentrale und werden gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

 

Foto: oh/Klimaschutz und Energieagentur Niedersachsen (KEAN)

Kategorie
Schlagwörter
Beitrag Teilen

AutorHH